Orte zum Wohlfühlen

Bindung, Beziehung, Betreuung und Bildung sind die Grundpfeiler unserer pädagogischen Arbeit.

Kitas und Krippen

Testbild

Rund um die Uhr einsatzbereit

Ob Verkehrsunfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt – im Notfall zählt jede Sekunde. Wir sind für Sie da!

Notfälle

Testbild

Zu Hause leben

Unsere Mitarbeiter von Pflegedienst und Tagespflege unterstützen Sie dabei, eine selbstständige Lebensführung beizubehalten.

Pflege

Testbild

Bei Sportveranstaltung und Hafengeburtstag

Unsere Ehrenamtlichen sind auf Großveranstaltungen für Sie im Einsatz.

Kreisbereitschaft

Testbild

Beweglichkeit fördern

Erkundigen Sie sich nach unseren Sportangeboten ganz in Ihrer Nähe.

Freizeitgestaltung für Senioren

Testbild

Wir sind das DRK! Harburgs größte Bürgerinitiative.

Als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation unterhält das Harburger Rote Kreuz ein breites Angebot sozialer Dienstleistungen.

Kinder, Jugend und Familie

Wir betreuen Kinder im Krippen- und Elementarbereich, bieten Freizeitgestaltung für Jugendliche und arbeiten eng mit Eltern zusammen.

Mehr lesen...

Senioren und Pflege

Gesellige Nachmittage und Feste, Service-Wohnen und ambulante Pflege - mit den DRK-Angeboten bleiben Sie lange selbstständig.

Mehr lesen...

Frühförderzentrum

Wir erkennen Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen und behandeln sie frühzeitig.

Mehr lesen...

Hospiz

In unserem Haus ermöglichen wir unheilbar Erkrankten mit begrenzter Lebenserwartung ein würdevolles Sterben ohne Schmerzen.

Mehr lesen...


Meldungen

Anerkennung für die Betreuung Schwerstkranker

Zünftig feiern und dabei eine gute Sache unterstützen: Dieses doppelte Ziel verfolgen Tina und Uwe Schneider mit ihrem Oktoberfest im heimischen Garten in Eißendorf, das in diesem Jahr zum siebten Mal stattfand. Die dabei gesammelte Spendensumme übergaben der CDU-Politiker und seine Frau jetzt persönlich an das Palliative Care Team (PCT) Süderelbe des DRK Harburg. Die  spezialisierten Pflegefachkräfte und Palliativmediziner betreuen in mehr als 20 Stadtteilen schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase in deren eigener häuslicher Umgebung.

Weiterlesen …

Kita-Kinder zu Gast im Harburg-Huus

„Warum schlafen die auf dem Gehweg? Haben die kein Bett? Ist denen nicht kalt?“ Diese und ähnliche Fragen bewegen Kinder, wenn sie auf der Straße Obdachlose sehen. Rund 15 Kinder aus der Kita Lelka Birnbaum in der St. Pauli Hafenstraße konnten diese Fragen jetzt ganz direkt stellen: Im Rahmen einer Projektwoche „Leben ohne Obdach“ besuchten die Lütten das Harburg-Huus für Obdachlose des DRK.

Weiterlesen …

Früher Straßenjunge, heute Buchautor

Dominik Bloh landete mit 16 Jahren auf der Straße. Von seinem Stiefvater erfuhr er Gewalt und Betrug, seine Mutter war depressiv und nicht in der Lage, sich um ihre Kinder zu kümmern. Über seine Zeit als Obdachloser in Hamburg hat der heute 29-Jährige ein viel beachtetes Buch geschrieben: „Unter Palmen aus Stahl“. Am Donnerstag, 22. November, liest Dominik Bloh daraus um 19 Uhr in der Fischhalle am Kanalplatz in Harburg. Die Einnahmen werden dem Harburg-Huus für Obdachlose des DRK gespendet. Die Lesung ist der Auftakt einer Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Momente der Begegnung“, die über Obdachlosigkeit aufklären und Berührungsängste abbauen will.

Weiterlesen …

Navigation überspringen