Leitstelle

Im Notfall schnell zur Stelle!

Unter dieser Rufnummer erreichen Sie rund um die Uhr die Einsatzzentrale für Krankenbeförderung der Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst.

Mit 15 Rettungswachen im Hamburger Stadtgebiet und rund 50 Fahrzeugen sind wir schnell zur Stelle, um Patienten zu einer medizinischen Einrichtung oder Arztpraxis zu bringen. Über die 19222 können sowohl Mitarbeiter von medizinischen Einrichtungen, Arztpraxen oder Pflegeheimen für ihre Patienten eine Krankenbeförderung anfordern als auch Patienten direkt eine Beförderung für sich selbst beauftragen. Ihr Anruf in der Einsatzzentrale wird von Rettungsassistenten, -sanitätern oder Angehörigen anderer Medizinberufe entgegengenommen, die mit Ihnen die Situation besprechen und die Anforderungen für die Beförderung festlegen.

Kosten
Die Krankenkassen übernehmen in der Regel die Transportkosten.

Voraussetzung:

  • Fahrt zu stationären oder ambulanten Behandlungen
  • Patient ist aufgrund seiner Erkrankung/ Verletzung erheblich in der Bewegungsfähigkeit eingeschränkt
  • Besonderer Betreuungsbedarf
  • Patienten der Pflegestufe 2 und 3
  • Patienten mit Schwerbehindertenausweis
  • Dialyse- oder Strahlentherapiepatienten

Gegebenenfalls trägt der Patient einen gesetzlichen Eigenanteil.


Während der Fahrt in einem Kranken- oder Rettungswagen wird der Patient von Rettungssanitätern oder Rettungsassistenten begleitet, die mit Sachkenntnis und Einfühlungsvermögen den Gesundheitszustand des Patienten überwachen. Unsere Fahrzeugbesatzungen unterliegen der Schweigepflicht.

Sicherer Transport von werdenden Müttern
Schwangere, die zur Entbindung fahren, können über die 19222 ein Fahrzeug anfordern, das sie und ihre Begleitperson in ihre Wunschklinik bringt. So ist ein sicherer und stressfreier Transport unter Aufsicht von medizinisch geschultem Personal gewährleistet. Die Kosten übernimmt in der Regel die Krankenkasse. Um die Formalitäten kümmert sich die Fahrzeugbesatzung.


Zu unseren langjährigen Kunden zählen:

  • Arzt- und Dialysepraxen
  • Krankenhäuser
  • Pflege- und Seniorenheime
  • Pflegedienste

In der vertrauensvollen Zusammenarbeit werden besonders die hohe Qualifikation und Professionalität unserer Mitarbeiter und der zuverlässige und respektvolle Umgang mit den Patienten geschätzt.

Wir bieten außerdem:

  • Blut-, Labor- und Dokumetentransporte
  • Fernverlegungen
  • Rückholdienste

Durch unsere Einbindung in die Hamburger Notfallrettung sind unsere Rettungswagen für Intensivverlegungen mit erfahrenem medizinischem Fachpersonal besetzt. Bei der Krankenbeförderung übernehmen unsere Service-Mitarbeiter das Genehmigungsverfahren mit den Krankenkassen. Unsere Einsatzzentrale ist nach Iso 9001 (DQS) zertifiziert.


Das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter und die Malteser zählen zu den großen Wohlfahrts- und Hilfsorganisationen in Deutschland und engagieren sich mit einem umfassenden Angebot an sozialen Dienstleistungen. Der Rettungs- und Sanitätsdienst, die Krankenbeförderung, die Erste-Hilfe-Ausbildung und der Katastrophenschutz gehören ebenso dazu wie ambulante soziale Dienste, stationäre Alteneinrichtungen, Krankenhäuser und Kinder- und Jugendeinrichtungen.

Haben Sie Fragen?
Sie sind Patient und möchten sich über die Kostenübernahme durch die Krankenkasse informieren? Sie sind medizinische Fachkraft und benötigen Unterstützung beim Ausfüllen des Beförderungsantrags?

Dann rufen Sie uns an: Unter 19222 beraten Sie unsere Service-Mitarbeiter und unterstützen Sie bei den Formalitäten mit den Krankenkassen.

Oder hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.


Navigation überspringen