Migrations- und Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe

Im Bereich Soziale Dienste gehört die Migrations- und Flüchtlingshilfe zu den wichtigsten Aufgaben.
Ziel des Kreisverbandes ist es, den Neuangekommenen so viel Hilfe wie möglich anzubieten, um damit einen Beitrag zu einer gelingenden Integration zu leisten.

Von 2016 bis 2018 hat der Kreisverband bis zu sechs Erstaufnahmen betrieben, in denen Asylsuchende für die Dauer des Asylverfahrens untergebracht waren. Während dieser Zeit konnten die Bewohner Beratungen der DRK-Mitarbeiter, medizinische Versorgung sowie weitere Angebote in Anspruch nehmen. Kinder im schulpflichtigen Alter wurden durch Lehrkräfte und Sozialpädagogen der Schulbehörde unterrichtet, als Vorbereitung auf den Besuch einer Regelschule. Die erwachsenen Bewohner der Erstaufnahmen besuchten Deutschkurse, die ehrenamtliche Helfer und Honorarkräfte erteilten. Neuankömmlinge hatten die Möglichkeit, in den Kleiderkammern mit dem Nötigsten ausgestattet zu werden.

Für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren gibt es das Angebot der "Halboffenen Betreuung". Der Kreisverband bietet "Halboffene Betreuungen" in verschiedenen Erstaufnahmen der Stadt Hamburg an.

Bis zu 700 Asylbewerber mit Unterbringungsbedarf, die bereits mindestens sechs Monate in einer Erstaufnahme gelebt haben und eine Bleibeperspektive haben, leben in der vom Kreisverband betriebenen Folgeunterkunft in Neugraben-Fischbek:

DRK-Wohnunterkunft "Am Röhricht"
Am Röhricht 19
21147 Hamburg
Einrichtungsleiter: Dr. Michael Wedler
Tel. 040 / 70 29 52 511
Mail: info-am-roehricht@drk-harburg.hamburg


Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

Sie sind gerade in Deutschland angekommen, möchten die Sprache (weiter) lernen und einen für Sie geeigneten Beruf ausüben? Sie suchen eine Wohnung und nehmen Sozialleistungen in Anspruch, bzw. brauchen Hilfe bei der Antragstellung?

In der Migrationsberatungsstelle bekommen erwachsene Zuwanderer ein individuelles und kostenloses Beratungsangebot.

In den ersten Jahren nach ihrer Ankunft in Deutschland erhalten sie hier Integrationshilfen und können sich mit allen Fragen an eine Sozialarbeiterin wenden.

Wir beraten auf:

  • Deutsch
  • Russisch
  • Englisch
  • Armenisch

Bitte beachten Sie unsere Sprechzeiten:

Offene Sprechstunde
Montag 09.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch 09.00 – 12.00 Uhr

Telefonische Sprechstunde
Dienstag 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung


Willkommensbüro Süderelbe

Mit unserem Willkommensbüro Süderelbe unterstützen wir die Menschen im wachsenden Quartier Neugraben-Fischbek.

Wir heißen alle herzlich willkommen: Familien mit Kindern, Erwachsene und ältere Menschen mit und ohne Migrationshintergund, Unternehmer/-innen und Vertreter/-innen der lokalen Wirtschaft im Süderelberaum, Mitglieder der Institutionen und sozialen Einrichtungen im Stadtteil.

 

Das Willkommensbüro Süderelbe ist Teil des Projektes Perspektive Hamburg. In Hamburg leben zirka 50.000 geflüchtete Menschen. Sie erfolgreich zu integrieren, ist eine große Aufgabe. Die Hamburger Wohlfahrtsverbände haben deshalb Anfang 2018 das Projekt „Perspektive Hamburg“ gestartet. Die Gesamtkoordination ist angesiedelt bei der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW), dem Zusammenschluss der Hamburger Wohlfahrtsverbände.

Im Willkommensbüro Süderelbe fördern wir das Zusammenleben von alten und neuen Bewohnern im Quartier und tragen zu einem wertschätzenden sozialen Umfeld für den Integrationsprozess bei.

Wir bieten:

  • Offene Sprechstunden
  • Organisation von Workshops und Fortbildungen für alle Bewohner des Stadtteils
  • Angebote zur Freizeitgestaltung
  • Vermittlung in interkulturellen Konfliktfällen

Sie haben Fragen zum Alltag und Zusammenleben in Neugraben, wissen aber nicht, an wen Sie sich wenden sollen?
Sie haben ein Problem, über das Sie vertraulich sprechen möchten?
Sie sind auf der Suche nach einer Wohnung?
Sie suchen einen Job oder eine Ausbildung?
Sie möchten sich ehrenamtlich im Quartier engagieren?
Sie suchen nach einer Möglichkeit ihre Freizeit zu gestalten?
Sie haben eine Idee, was im Quartier noch besser zu machen ist?

Kommen Sie zu unserer Beratung:

  • Montag 15-17 Uhr im BGZ/Welcome-Cafe, Am Johannisland 2
  • Dienstag 10-12 Uhr im Willkommensbüro Süderelbe, Am Röhricht 17
  • Donnerstag 10-12 Uhr in den DRK-Räumen Hohe Str. 4
  • sowie nach telefonischer Vereinbarung

Gern stehen wir Ihnen bei Ihren Fragen und Wünschen mit Rat und Tat zur Seite.


Navigation überspringen