Presse

Aktuelle Meldungen

Sie haben als Medienvertreter Fragen zum DRK Kreisverband Hamburg-Harburg? Sie benötigen weitere Informationen zu unseren Meldungen oder druckfähiges Bildmaterial? Dann wenden Sie sich an unsere Pressestelle.


  • Raus aus der Obdachlosigkeit

    Rund um die Uhr. Seit fast drei Jahren. Das Harburg-Huus des DRK ist südlich der Elbe die einzige Anlaufstelle für obdachlose Männer und Frauen, die hier mitsamt Hund eine Notunterkunft finden. Inzwischen konnte mehr als 200 Gästen sogar dauerhaft Wohnraum vermittelt werden. Raus aus der Obdachlosigkeit: ein Erfolg, den das 33köpfige DRK-Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen durch die „qualifizierte Sozialberatung“ mit den Gästen erreicht hat.

    Weiterlesen …

  • DRK eröffnet weitere Corona-Testzentren

    Testen lassen vom DRK, unterwegs auf dem Weg zur Arbeit oder in den Supermarkt: Das geht ab sofort auch in Hoheluft und Harburg. Kostenlos, werktags und am schnellsten mit vorheriger Online-Terminbuchung können hier nun alle Bürgerinnen und Bürger einen Corona-Test durchführen lassen. Bei freien Zeitfenstern ist ein Test auch ohne Termin möglich, eventuell mit Wartezeit.

    Weiterlesen …

  • Für immer in Erinnerung bleiben

    Auf einer stilisierten Welle segelt eine kleine Flotte von Segelschiffen über die Wand, flankiert von einer Tafel mit Namen samt Geburts- und Sterbejahren. Mit dieser Gedenkinstallation der Künstlerin Maya Meinecke im Foyer der Geschäftsstelle in der Rote-Kreuz-Straße ehrt das Harburger Rote Kreuz jetzt Menschen, die die gemeinnützige Arbeit der Hilfsorganisation mit einer testamentarischen Spende unterstützt haben.

    Weiterlesen …

  • Mit Bestnote bestanden

    Eine glatte 1,0 steht als Endnote auf der Examensurkunde, die Vera Müller-Wallbaum glücklich in ihren Händen hält. Die 53-Jährige arbeitet im DRK-Hospiz für Hamburgs Süden und hat gerade eine einjährige Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. Parallel zu ihrer Tätigkeit in der Pflegedienstleitung hat sie 800 Stunden Unterricht, zahlreiche Klausuren, Haus- und Facharbeiten, zwei Praktika und eine mündliche Prüfung absolviert. Für das Hospiz-Team wird derzeit noch eine Pflegefachkraft als Verstärkung gesucht.

    Weiterlesen …

  • Shoppen mit Termin bei „Schwester Henny“

    Der Einzelhandel darf wieder öffnen – und darüber freut sich auch das Harburger Rote Kreuz. Im Secondhand-Shop „Schwester Henny“ in der Harburger City bietet das DRK mit einem ehrenamtlichen Verkaufsteam Kleidung und Accessoires für Damen und Herren zum kleinen Preis an – modisch, hochwertig und oft wie neu.

    Weiterlesen …

  • Aktion zum Internationalen Weltfrauentag

    Blumen zum Internationalen Weltfrauentag: Mehrere Initiativen in Neuwiedenthal haben sich zu einer Aktion am 8. März zusammengeschlossen, um Frauen und Mädchen aus dem Quartier zu beschenken und gleichzeitig darin zu bestärken, dass sie Gewalt und Diskriminierung nicht hinnehmen müssen.

    Weiterlesen …

  • Einsätze des DRK-Kriseninterventionsteams unter Corona-Bedingungen

    Wenn die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vom Kriseninterventionsteam (KIT) an der Tür klingeln, ist im Leben eines Menschen etwas Schreckliches geschehen. Sie sind da, um unmittelbar Betroffenen in Ausnahmesituationen zur Seite zu stehen, leisten die so genannte „psychosoziale Notfallversorgung“. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist das jedoch nur noch mit Mundschutz und Abstand möglich. Kann das funktionieren? Silke Ludwig vom KIT des DRK Hamburg-Harburg schildert, wie ihre ehrenamtliche Tätigkeit sich verändert hat.

    Weiterlesen …

  • Impfungen im DRK-Wohnpark Eichenhöhe

    Für die Bewohnerinnen und Bewohner im DRK-Wohnpark Eichenhöhe in Eißendorf war es ein besonderer Tag: Viele der im Bereich Service-Wohnen lebenden Seniorinnen und Senioren haben heute (17. Februar) ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten.

    Weiterlesen …

  • Schirmherr spendet 10.000 Euro

    Menschen, die bei Schnee und eisigem Wind in Hauseingängen übernachten, die als Obdachlose jeden Tag auf der Straße ihr Leben riskieren: Für Prof. Dr. Rüdiger Grube eine schlimme Vorstellung. Deshalb unterstützt er als prominenter und sehr umtriebiger Schirmherr die DRK-Obdachlosenunterkunft Harburg-Huus vom ersten Tag an.

    Weiterlesen …


Navigation überspringen