Meldungen

Meldungen 2018


  • HanseMerkur Preis 2017 für „Kinderteller“ in Neuwiedenthal

    Eine großartige Anerkennung für alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und zugleich eine hoch willkommene Spende: Beim diesjährigen HanseMerkur Preis für Kinderschutz ist am Freitag, 15. Juni, das in der DRK-Kita „Grüne Insel“ angesiedelte Projekt „Kinderteller“ mit einem so genannten „Anerkennungspreis“ ausgezeichnet worden.

    Weiterlesen …

  • Mehrere Hundert Besucher beim Sommerfest im Hospiz

    Das Hospiz hatte zum Sommerfest eingeladen und mehrere Hundert Menschen kamen: In der DRK-Einrichtung in Langenbek feierten Gäste, Unterstützer, Ehrenamtliche und Mitarbeiter diesmal unter dem Motto „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“. Passend zu der Liedzeile aus dem 17. Jahrhundert waren einige Beteiligte aus dem Hospiz-Team in nostalgischem Stil gekleidet. Auch Schirmherrin Bettina Tietjen war gekommen.

    Weiterlesen …

  • Letzte Erstaufnahme des Harburger DRK geschlossen

    Integrationsprojekte statt Erstaufnahmen: Das Deutsche Rote Kreuz in Harburg hat seine Migrations- und Flüchtlingshilfe bereits seit einiger Zeit neu aufgestellt. Die Zeit der Flüchtlingsunterkünfte, die 2015 und 2016 unter großem Zeitdruck auf Bitten der Stadt eingerichtet wurden, ist mit der Schließung der letzten der zeitweilig sechs Erstaufnahmen nun beendet.

    Weiterlesen …

  • Villa Kunterbunt räumt den Pokal ab

    Die Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaft schwitzen gerade im Trainingslager, doch die Kinder aus zehn DRK-Kitas des Kreisverbandes Hamburg-Harburg e. V. sind jetzt schon fit für ihr Turnier: Zum sechsten Mal stand am 25. Mai das DRK-Fußballturnier für Kitakinder an. Auf dem Platz der DRK-Kita Janusz-Korczak-Haus kickten mehr als 100 Lütte um den Sieg. Nach 24 Spielen musste das Elfmeterschießen entscheiden, genau wie bei den Profis.

    Weiterlesen …

  • DRK-Flüchtlingsunterkunft Flagentwiet geschlossen

    Es waren besondere Zeiten, auf die jetzt beim Abschiedsfest mit Ehrenamtlichen und Helfern in der DRK-Erstaufnahme Flagentwiet noch einmal zurückgeblickt wurde. Genau zwei Jahre, fünf Monate und vier Tage nach der Eröffnung im Dezember 2015 hat die Einrichtung in Schnelsen, in der zeitweilig bis zu 800 geflüchtete Menschen untergebracht waren, ihren Betrieb eingestellt. Für 65 Neugeborene war diese Erstaufnahme ihr erstes Zuhause. Fast 2.100 Menschen wurden von den ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes an diesem Standort insgesamt unterstützt.

    Weiterlesen …

  • Sommerfest und Tag der Offenen Tür am 2. Juni

    Die Vorbereitungen laufen und das Team freut sich auf einen besonderen Tag mit vielen Gästen: Am 2. Juni feiert das Hospiz für Hamburgs Süden wieder sein Sommerfest, diesmal unter dem Motto „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“. Alle Interessierten, Freunde und Förderer, Harburgerinnen und Harburger sind an diesem Tag eingeladen, die DRK-Einrichtung im Blättnerring in Langenbek zu besuchen. Auch Hospiz-Schirmherrin Bettina Tietjen wird mit dabei sein.

    Weiterlesen …

  • Internet und PC für Senioren

    Computer und Internet sind nur etwas für Jüngere? Keineswegs! Für die ältere Generation bietet das Harburger Rote Kreuz regelmäßige Treffpunkte in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter an, in der die Teilnehmer ganz individuell und spielerisch die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, die die Technik bietet, für sich entdecken können – von der Text- und Bildbearbeitung über das Auffinden nützlicher Informationen im Internet bis hin zu Online-Spielen.

    Weiterlesen …

  • „Willkommensbüro“ eröffnet in Süderelbe

    Mit dem „Willkommensbüro Süderelbe“ des Harburger Roten Kreuzes gibt es jetzt zusätzlich zum Büro in Harburg (Hohe Straße 4) auch in Neugraben-Fischbek eine Beratungsstelle für geflüchtete oder neu zugezogene Menschen, die im Stadtteil leben.

    Weiterlesen …

  • „Ein beeindruckendes Haus“

    Eine der Stationen der Antrittsreise von DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt war heute das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden. Gemeinsam mit Generalsekretär Christian Reuter nahm sich die vor vier Monaten neu gewählte Präsidentin viel Zeit, die Einrichtung des Harburger Roten Kreuzes in Langenbek kennenzulernen.

    Weiterlesen …


Navigation überspringen