Meldungen

Meldungen 2018


  • Kita-Kinder zu Gast im Harburg-Huus

    „Warum schlafen die auf dem Gehweg? Haben die kein Bett? Ist denen nicht kalt?“ Diese und ähnliche Fragen bewegen Kinder, wenn sie auf der Straße Obdachlose sehen. Rund 15 Kinder aus der Kita Lelka Birnbaum in der St. Pauli Hafenstraße konnten diese Fragen jetzt ganz direkt stellen: Im Rahmen einer Projektwoche „Leben ohne Obdach“ besuchten die Lütten das Harburg-Huus für Obdachlose des DRK.

    Weiterlesen …

  • Früher Straßenjunge, heute Buchautor

    Dominik Bloh landete mit 16 Jahren auf der Straße. Von seinem Stiefvater erfuhr er Gewalt und Betrug, seine Mutter war depressiv und nicht in der Lage, sich um ihre Kinder zu kümmern. Über seine Zeit als Obdachloser in Hamburg hat der heute 29-Jährige ein viel beachtetes Buch geschrieben: „Unter Palmen aus Stahl“. Am Donnerstag, 22. November, liest Dominik Bloh daraus um 19 Uhr in der Fischhalle am Kanalplatz in Harburg. Die Einnahmen werden dem Harburg-Huus für Obdachlose des DRK gespendet. Die Lesung ist der Auftakt einer Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Momente der Begegnung“, die über Obdachlosigkeit aufklären und Berührungsängste abbauen will.

    Weiterlesen …

  • Neue Rehasport-Gruppe für Menschen mit beginnender Demenz

    Körperlich aktiv zu sein, schafft Lebensqualität und wirkt sich positiv auf die Hirnleistung aus – auch und gerade bei Menschen mit beginnender Demenz. Eine neue Rehasport-Gruppe orientiert sich speziell an den Möglichkeiten und Bedürfnissen von Demenzpatienten im frühen Stadium und bietet ihnen die Möglichkeit der Teilhabe durch sportliche Aktivität in einem geschützten Rahmen. Das erste Angebot dieser Art in Hamburg startet am Donnerstag, 18. Oktober.

    Weiterlesen …

  • DRK-Kreisversammlung mit Bilanz zum Geschäftsjahr 2017

    Viele Erfolge und herausragende Projekte wie der Aufbau des Harburg-Huus für Obdachlose, aber auch große Herausforderungen insbesondere im Rettungsdienst und bei der Suche nach Fachkräften: Lothar Bergmann, Präsident des DRK-Kreisverbandes Hamburg-Harburg e.V., zog bei der Kreisversammlung der DRK-Mitglieder eine gemischte, unter dem Strich positive Bilanz für das Jahr 2017. Zum ersten Mal fand das Treffen im neuen DRK-Gebäude in der Rote-Kreuz-Straße statt.

    Weiterlesen …

  • Filmabend zur Hospizwoche

    In behaglicher Atmosphäre, bei einem Glas Wasser oder Wein, schöner Musik und interessanten Gästen laden das DRK-Hospiz in Langenbek, der Hospizverein Hamburger Süden e.V. und der Kirchenkreis Hamburg-Ost im Rahmen der Hamburger Hospizwoche wieder zum beliebten Filmabend in die Fischhalle Harburg ein. Am Donnerstag, 18. Oktober, gibt es natürlich auch Raum für Gespräche über Leben und Sterben, Gott und die Welt.

    Weiterlesen …

  • Immer mehr Menschen nutzen die Migrationsberatung des DRK Harburg

    190 „Fälle“ haben Natalia Lukin und Lusine Dietsch in diesem Jahr bereits auf ihrer Beratungsliste stehen – das sind 190 Menschen, die noch nicht lange in Deutschland leben, mit hoher Wahrscheinlichkeit dauerhaft hier bleiben werden und von der Migrationsberatungsstelle des DRK Harburg bei Neustart  und Integration unterstützt werden. Der Bedarf steigt: Schon im September 2018 ist die Zahl der Klienten so hoch wie im gesamten Jahr 2017.

    Weiterlesen …

  • Modenschau bei „Schwester Henny“

    „Schwester Henny“ beteiligt sich am verkaufsoffenen Sonntag: Am 23. September ist der Charity-Shop des Harburger Roten Kreuzes für ausgesuchte Secondhand-Kleidung nicht nur von 13 bis 18 Uhr für Kunden geöffnet, es wartet auch noch ein besonderes Highlight auf die Besucher. Um 15 Uhr beginnt in dem Ladengeschäft im Harburger Ring 8-10 eine Modenschau mit eleganter Garderobe aus dem Shop – passend zum Sonntagsmotto „Filmfest Vorspann“ und zur gerade beginnenden Ballsaison. Auch bei der „Nacht der Lichter“ am Freitag, 21. September, ist das DRK präsent.

    Weiterlesen …

  • Harburg-Huus freut sich über Sparkassen-Spende

    Das Harburg-Huus für Obdachlose, das vom DRK Harburg im Juli 2018 eröffnet wurde, wird komplett aus Spenden und Eigenmitteln getragen. Die Verantwortlichen beim DRK-Kreisverband haben dabei großes Vertrauen in die lokale Wirtschaft und sind zuversichtlich, dass das Projekt vor Ort durch viele Spenden und Benefizaktionen unterstützt wird. Einen wichtigen Beitrag dafür gab es nun von der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Aus den Erträgen des Lotteriesparens konnten 3.000 Euro dem Harburg-Huus bereitgestellt werden.

    Weiterlesen …

  • „Runter von der Straße“: Aktiv-Projekt für Obdachlose

    Anfang Juli eröffnete das DRK Harburg sein Harburg-Huus als erste lokale Unterkunft für Obdachlose mit 15 Schlafplätzen, einem Tagestreff und einem umfangreichen Beratungsangebot. Das Haus im Außenmühlenweg 10 ist seither gut besucht und wird von Frauen und Männern gut angenommen – insbesondere, da es eine der wenigen Einrichtungen ist, die auch das Mitbringen von Hunden erlauben. Nun konnte das Angebot dank einer großzügigen Förderung durch die Deutsche Postcode Lotterie noch einmal erweitert werden: Mit dem Aktiv-Projekt „Runter von der Straße“ werden eine Reihe von Angeboten gemacht, die den Gästen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

    Weiterlesen …


Navigation überspringen