Meldungen

  • „Guter Ganztag gelingt gemeinsam“

    Seit fünf Jahren gestaltet die Grundschule Neugraben mit dem Team vom Harburger Roten Kreuz gemeinsam den Ganztag. Die beiden Schulleiterinnen und die zwei DRK-Koordinatorinnen sind stolz auf das Jubiläum: Sie haben eine gelungene Kooperation von ganztägiger Bildung und Betreuung aufgebaut und gestalten Schule als ganzheitlichen Bildungsort, in dem die Kinder ihre Stärken, Fähigkeiten und Persönlichkeiten entwickeln können. „Guter Ganztag gelingt gemeinsam“, so das Fazit von Schulleiterin Imke Erdbrink. Und deshalb wurde dieses Ereignis auch beim diesjährigen „Herbstleuchten“, dem Schulfest der Grundschule, gefeiert.

    Weiterlesen …

  • Ein „guter Stern“ hilft dem Hospiz

    Der Bedarf an Parfüm, Socken oder Krawatten ist gedeckt und die zündende Idee für ein anderes Weihnachtspräsent  stellt sich partout nicht ein? Dann könnte folgender Hinweis interessant sein: Wer zu Weihnachten das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden mit einer Geschenk-Spende unterstützt, verschenkt Hilfe für andere und erhält zusätzlich einen  hochwertigen Design-Anhänger.

    Weiterlesen …

  • Schlafsack bringen, Kunstwerk mitnehmen

    Das DRK Harburg bereitet sich darauf vor, schnellstmöglich das Harburg-Huus als lokale Aufenthalts- und Übernachtungsstätte für Obdachlose zu eröffnen. Doch schon vorher wird es erste Hilfsangebote für Harburgs Wohnungslose geben: Bei einer „Bescherung“ kurz vor Weihnachten werden Hilfsmittel gegen die Kälte wie zum Beispiel Decken oder Schlafsäcke verteilt. Kooperationspartner dabei ist das Habibi Atelier in den Harburg Arcaden, wo zwei Wochen lang Sachspenden angenommen werden.

    Weiterlesen …

  • ContiTech und Carlisle unterstützen DRK-Hospiz

    Mit einer Spende aus Erlösen ihres Mitarbeiter-Familien-Tages sorgten die benachbarten Harburger Unternehmen ContiTech und Carlisle für große Freude im DRK-Hospiz für Hamburgs Süden.

    Weiterlesen …

  • Spendenparlament fördert DRK-Unterkunft für Obdachlose

    Seit nahezu einem Jahr arbeitet das DRK Harburg mit großem Engagement daran, eine Tagesaufenthalts- und Übernachtungsstätte für Wohnungslose zu eröffnen. Nachdem ein geeigneter Standort nahe des Harburger Zentrums gefunden wurde, konnte nun ein nächster großer Meilenstein bei dem Vorhaben erreicht werden: Das Hamburger Spendenparlament fördert das Projekt des DRK Harburg mit 102.152 Euro.

    Weiterlesen …

  • Hospiz lädt zum Adventsmarkt ein

    Zum ersten Mal veranstaltet das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden einen kleinen Adventsmarkt. Am Freitag, 8. Dezember, von 16 bis 19 Uhr und am Samstag, 9. Dezember, von 13 bis 19 Uhr steht das Haus im Blättnerring 18 in Langenbek allen Interessierten, Freunden und Förderern offen. Klänge, Düfte und Kerzen sorgen für vorweihnachtliches Ambiente und Gemütlichkeit.

    Weiterlesen …

  • Vorlesestunde mit André Trepoll

    „Dürfen wir noch eine Geschichte vorgelesen bekommen?“ Die Kinder aus der DRK-Kita Harburger Berge stehen fragend vor André Trepoll. Und der Vorsitzende der CDU-Bürgerschaftsfraktion nickt. Gleich dreimal hintereinander hockte sich André Trepoll am Freitag, 17. November, in der Kita am Hainholzweg auf einen Kinderstuhl und las den Drei- bis Sechsjährigen das Bilderbuch „Das kleine Ich-bin-ich“ vor. Anlass ist der bundesweite Vorlesetag, eine Aktion von Stiftung Lesen, Deutsche Bahn Stiftung und der Wochenzeitung „Die Zeit“, die Trepoll in diesem Jahr mit seinem Besuch in der DRK-Kita unterstützt.

    Weiterlesen …

  • Jahrestreffen der Mitglieder des Hospiz-Kuratoriums

    Die Überraschung war gelungen: Prof. Rudolf Töpper, Ärztlicher Direktor der Asklepios-Klinik Harburg und Mitglied im Kuratorium des Hospizes für Hamburgs Süden, übergab der verblüfften Hospizleiterin Britta True beim Jahrestreffen des Gremiums eine Spende der Klinik für die DRK-Einrichtung in Langenbek.

    Weiterlesen …

  • Gäste aus dem Sudan informieren sich beim Harburger Roten Kreuz

    Sudanesischer Roter Halbmond trifft Harburger Rotes Kreuz: Der Generalsekretär der Rothalbmond-Gesellschaft in dem nordostafrikanischen Staat und die dortige Koordinatorin für internationale Zusammenarbeit besuchten auf Vorschlag des DRK-Generalsekretariats in Berlin den DRK-Kreisverband Hamburg-Harburg, um sich hier einen Tag lang zum Thema Flüchtlingshilfe zu informieren.

    Weiterlesen …


Navigation überspringen