Meldungen

  • DRK Harburg lud Wohnungslose zum „Verwöhntag“ ein

    Liebend gern hätte das DRK Harburg zum erstmals veranstalteten „Verwöhntag“ für Wohnungslose bereits in die neue Tagesaufenthalts- und Übernachtungsstätte im Außenmühlenweg eingeladen. Doch weil das geplante Harburg-Huus wegen baubedingter Verzögerungen bisher nicht eröffnet werden konnte, mussten die Veranstalter an einen anderen Ort ausweichen. Die Resonanz war dennoch groß: Rund 30 Obdachlose kamen und genossen mit Hilfe großzügiger Spender und ehrenamtlicher Helfer für ein paar Stunden das Verwöhn-Angebot im Warmen.

    Weiterlesen …

  • Ausflug für Neu-Harburger

    Unter dem Titel „Wo die Elbe sich teilt“ startet das DRK-Willkommensbüro in Kooperation mit der Gesellschaft für ökologische Planung e. V. Mitte März einen Ausflug für Geflüchtete, Neu-Harburger und alle Interessierten.
    Ziel sind das Elbe-Tiedeauenzentrum und der kleinste Leuchtturm Hamburgs, das Leuchtfeuer Bunthaus an der Bunthäuser Spitze.

    Weiterlesen …

  • Gesucht: Kleiderspenden für DRK-Shop


    Wer jetzt für das Frühjahr den Kleiderschrank neu sortiert und sich dabei von dem ein oder anderen guten Stück trennen möchte, der kann seine ausgemusterte Kleidung beim Harburger Roten Kreuz abgeben. Und tut damit gleichzeitig etwas Gutes:

    Weiterlesen …

  • Fußballer helfen dem Hospiz

    Der Harburger Hallen-Cup steht in der Region fest im Terminkalender – und das nicht nur bei den Mannschaften, die dann vier Tage Fußball vom Feinsten zeigen. Auch für die Zuschauer und die Organisatoren ist das Turnier, das jetzt zum 33. Mal ausgerichtet wurde, etwas Besonderes. Denn der Erlös der Veranstaltung geht an wohltätige Zwecke, in diesem Jahr an die Schulen Elfenwiese und Nymphenweg sowie an das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden, das jetzt 2.000 Euro erhielt.

    Weiterlesen …

  • Lotteriesparen hilft dem Hospiz

    Eine großzügige Spende der Sparda-Bank Hamburg eG wurde jetzt im Hospiz für Hamburgs Süden durch den Harburger Filialleiter Norbert Koßyk überreicht. Er überbrachte 5.000 Euro, die aus den Zweckerträgen des Lotteriesparens stammen.

    Weiterlesen …

  • DRK: Feuerwehrchef unterliegt erneut vor Gericht

    Das Landgericht Hamburg hat erneut bestätigt, dass der Amtsleiter der Hamburger Feuerwehr, Klaus Maurer, seine unwahren Behauptungen über die Hamburger Hilfsorganisation des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) nicht wiederholen darf.

    Weiterlesen …

  • Azubis unterstützen das Harburger Hospiz

    Große Freude im Hospiz für Hamburgs Süden: Die Auszubildenden des Obi-Marktes Neugraben unterstützen die DRK-Einrichtung in Langenbek mit 1.500 Euro. Die Spende kam bei einer Aktion im Advent 2017 zusammen. Bei einem Besuch im Hospiz übergaben die Azubis die Spende nun an Hospiz-Pflegedienstleiterin Marion Basler.

    Weiterlesen …

  • „Schwester Henny" kommt

    Unter dem Namen „Schwester Henny“ eröffnet das Harburger Rote Kreuz nach Ostern seinen ersten Shop für den Verkauf von Secondhand-Ware. Ende Januar konnte die intensive Suche nach einem Ladenlokal beendet werden. Der DRK-Shop „Schwester Henny“, benannt nach einer Harburger Rotkreuzhelferin aus dem vergangenen Jahrhundert, wird nach einer Umbauphase am Harburger Ring 8-10 zu finden sein.

    Weiterlesen …

  • DRK-Flüchtlingsunterkunft Neuland I geschlossen

    Hunderte Geflüchtete fanden in der Erstaufnahme Neuland I ein Zuhause auf Zeit und wurden von ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern des Harburger Roten Kreuzes unterstützt. Ende Januar sind nun die letzten Bewohner aus der Unterkunft ausgezogen, die gemäß dem Beschluss der Stadt zum 31. des Monats geschlossen wurde. Der Betrieb endete mit einem Abschieds- und Dankesfest des DRK für die Helfer, die sich für die geflüchteten Menschen an diesem Standort engagiert haben.

    Weiterlesen …


Navigation überspringen