Meldungen

  • Stimmungsvoll und festlich

    Wie passend: Draußen fielen die ersten Schneeflocken, drinnen gab’s Plätzchen und Weihnachtspunsch. Am dritten Adventssonntag feierte das DRK-Hospiz in Langenbek sein fünftes Jubiläum.

    Weiterlesen …

  • Kekse helfen dem „Kinderteller“

    Mit dem „Kinderteller“ versorgt das DRK Harburg in der Kita Grüne Insel in Neuwiedenthal an den Wochenenden Kinder und Jugendliche aus dem Quartier mit einem kostenlosen Mittagessen. Eine gute Sache, mit der sozial schwache Familien sinnvoll unterstützt werden, finden Melanie und Michael Kaiser.  Die Inhaber des Floristikgeschäfts „Blumen Kaiser“ in Neugraben spendeten jetzt den Erlös aus einer Keks-Verkaufsaktion und anderen Veranstaltungen für den „Kinderteller“.

    Weiterlesen …

  • Hospiz lädt zum Adventsmarkt ein

    Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr lädt das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden erneut zu einem kleinen Adventsmarkt ein. Am Sonntag, 16. Dezember, von 11 bis 18 Uhr steht das Haus im Blättnerring 18 in Langenbek allen Interessierten, Freunden und Förderern offen. Klänge, Düfte und Kerzen sorgen für vorweihnachtliches Ambiente und Gemütlichkeit.

    Weiterlesen …

  • DRK-Harburg-Huus für Obdachlose startet Weihnachtsaktionen

    Seit Wochen schon wird im Harburg-Huus fleißig gewerkelt und gebastelt. Mitarbeiter und obdachlose Gäste fertigen gemeinsam Weihnachtsschmuck und kleine Präsente, mit der sich die Einrichtung ab dem 26. November eine Woche lang in der DRK-Aktionshütte auf dem Harburger Weihnachtsmarkt präsentiert. Auch Schirmherr Rüdiger Grube bringt sich ein und hat einen Förderkreis gegründet. Wer bis zum Jahresende Förderer wird, hat die Chance, die Einrichtung zusammen mit dem prominenten Schirmherrn persönlich kennenzulernen.

    Weiterlesen …

  • „Glücklich, etwas für andere zu tun“

    Sie helfen im Hospiz, beim „Kinderteller“ oder im Charity-Shop „Schwester Henny“, kümmern sich in ihrer Freizeit unentgeltlich um Obdachlose, Kinder, Senioren, Menschen mit Einschränkungen oder Erkrankte. Warum? „Ich bin glücklich, etwas für andere zu tun, weil ich selbst viel Unterstützung bekomme“, sagt zum Beispiel die 16-jährige Lilly Nienstedt aus Fischbek. Die Schülerin ist die jüngste Ehrenamtliche in der sozialen Arbeit des Harburger Roten Kreuzes. Zusammen mit mehr als 100 anderen ehrenamtlich Aktiven nahm sie am Dankesessen des DRK-Kreisverbandes im Restaurant „Goldener Engel“ in Harburg teil.

    Weiterlesen …

  • Anerkennung für die Betreuung Schwerstkranker

    Zünftig feiern und dabei eine gute Sache unterstützen: Dieses doppelte Ziel verfolgen Tina und Uwe Schneider mit ihrem Oktoberfest im heimischen Garten in Eißendorf, das in diesem Jahr zum siebten Mal stattfand. Die dabei gesammelte Spendensumme übergaben der CDU-Politiker und seine Frau jetzt persönlich an das Palliative Care Team (PCT) Süderelbe des DRK Harburg. Die  spezialisierten Pflegefachkräfte und Palliativmediziner betreuen in mehr als 20 Stadtteilen schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase in deren eigener häuslicher Umgebung.

    Weiterlesen …

  • Kita-Kinder zu Gast im Harburg-Huus

    „Warum schlafen die auf dem Gehweg? Haben die kein Bett? Ist denen nicht kalt?“ Diese und ähnliche Fragen bewegen Kinder, wenn sie auf der Straße Obdachlose sehen. Rund 15 Kinder aus der Kita Lelka Birnbaum in der St. Pauli Hafenstraße konnten diese Fragen jetzt ganz direkt stellen: Im Rahmen einer Projektwoche „Leben ohne Obdach“ besuchten die Lütten das Harburg-Huus für Obdachlose des DRK.

    Weiterlesen …

  • Neue Rehasport-Gruppe für Menschen mit beginnender Demenz

    Körperlich aktiv zu sein, schafft Lebensqualität und wirkt sich positiv auf die Hirnleistung aus – auch und gerade bei Menschen mit beginnender Demenz. Eine neue Rehasport-Gruppe orientiert sich speziell an den Möglichkeiten und Bedürfnissen von Demenzpatienten im frühen Stadium und bietet ihnen die Möglichkeit der Teilhabe durch sportliche Aktivität in einem geschützten Rahmen. Das erste Angebot dieser Art in Hamburg startet am Donnerstag, 18. Oktober.

    Weiterlesen …

  • DRK-Kreisversammlung mit Bilanz zum Geschäftsjahr 2017

    Viele Erfolge und herausragende Projekte wie der Aufbau des Harburg-Huus für Obdachlose, aber auch große Herausforderungen insbesondere im Rettungsdienst und bei der Suche nach Fachkräften: Lothar Bergmann, Präsident des DRK-Kreisverbandes Hamburg-Harburg e.V., zog bei der Kreisversammlung der DRK-Mitglieder eine gemischte, unter dem Strich positive Bilanz für das Jahr 2017. Zum ersten Mal fand das Treffen im neuen DRK-Gebäude in der Rote-Kreuz-Straße statt.

    Weiterlesen …


Navigation überspringen