Meldungen Details

Modenschau bei „Schwester Henny“

DRK-Aktionen bei verkaufsoffenem Sonntag und „Nacht der Lichter“

Foto: DRK-Mitarbeiterin Rosa Schlottau zeigt eines der eleganten Kleider, das sie bei der Modenschau am verkaufsoffenen Sonntag im DRK-Shop „Schwester Henny“ präsentieren wird.

Bei der „Nacht der Lichter“ am 21. September auf dem Harburger Rathausmarkt gibt das DRK wie in den Vorjahren wieder Knicklichter gegen eine Spende ab. Außerdem kann dort ein Coupon mitgenommen werden, der am verkaufsoffenen Sonntag am 23. September im „Schwester Henny“-Shop im Harburger Ring 8-10 gegen ein Präsent aus dem Sortiment eingetauscht werden kann. Der Coupon ist auch am verkaufsoffenen Sonntag am DRK-Stand in der Harburger Innenstadt zu bekommen.
Besonders gespannt dürfen die Sonntags-Shopper auf die „Schwester Henny“-Modenschau um 15 Uhr sein: Als Models laufen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Team sowie DRK-Mitarbeiterinnen im Shop über den „Laufsteg“. „Das ist für alle sehr aufregend und eine echte Premiere“, weiß Shopleiterin Susann Henkel. „Natürlich hoffen wir, dass alles klappt und unsere Schau bei den Kunden gut ankommt.“ Überwiegend wird elegante Abendmode für Damen gezeigt, doch auch das eine oder andere Teil für den Herrn aus dem Shop-Sortiment wird präsentiert. Mit den großen Modenschauen wie in Mailand oder Paris wird sich die Aktion zwar nicht messen können. Doch dafür sind alle gezeigten Textilien und Accessoires schon unmittelbar nach dem Defilée im Shop käuflich zu erwerben. „Das ist nicht nur gut für die Kunden, die sich über schöne und gut erhaltene Artikel zum vergünstigten Preis freuen können“, sagt Shopleiterin Susann Henkel. „Wer bei ,Schwester Henny‘ einkauft, tut zudem etwas Gutes und unterstützt sozial benachteiligte Familien in Harburg.“ Erlöse aus dem Shop fließen in den „Kinderteller“ in der Kita „Grüne Insel“ in Neuwiedenthal. Jeden Samstag und Sonntag erhalten Kinder und Jugendliche aus dem Quartier durch das DRK-Projekt ein warmes Mittagessen.
„Wir freuen uns besonders auf Kunden, die den verkaufsoffenen Sonntag und die Modenschau zum Anlass nehmen, unseren DRK-Shop neu kennenzulernen“, so die Shopleiterin weiter. Das Harburger Rote Kreuz hat das 110 Quadratmeter große Ladengeschäft im Harburger Ring 8-10 im April dieses Jahres eröffnet. Im Shop wird gespendete, sorgfältig ausgewählte und wertige Secondhand-Kleidung in Damen-, Herren- und Kindergrößen angeboten. Dazu gibt es Accessoires wie Taschen oder Schmuck. Die Kleidung ist nach Farben geordnet und sehr übersichtlich präsentiert. Das ehrenamtliche Helferteam steht den Kunden auf Wunsch beratend zur Seite.
Der ungewöhnliche, aber einprägsame Name des Geschäftes erinnert übrigens an eine zu ihrer Zeit sehr bekannte Harburgerin: Henriette Holst hat sich als Rotkreuzschwester über 40 Jahre im Stadtteil für Kranke, Kinder und Flüchtlinge eingesetzt, bis sie Ende der siebziger Jahre verstorben ist.
Regulär geöffnet ist der DRK-Shop „Schwester Henny“ montags bis freitags von 10-18 Uhr und samstags von 11-15 Uhr. Kleiderspenden für den Verkauf können in kleinen Mengen im Shop, sonst in den DRK-Räumen Hohe Straße 4 (Mo-Do 9-12 Uhr oder nach Absprache) oder Rote-Kreuz-Straße 3-5 (Mo-Do 9-13 Uhr und 14-17 Uhr, Fr 9-14 Uhr) abgegeben werden. Mehr Infos unter www.schwesterhenny.Hamburg.

Zurück

Navigation überspringen