Meldungen Details

Große Freude über Weihnachtspost

Foto: Die Weihnachtspost wurde im DRK-Stadtteiltreff abgegeben und von dort aus verteilt.

Im Dezember hatte das Nachbarschaftsbüro AHOI zusammen mit anderen Akteuren aus dem Stadtteil dazu aufgerufen, Briefe an ältere Mitbürger zu schreiben, um ihnen vor diesem – oft besonders einsamen – Weihnachtsfest eine Freude zu machen. Das taten unter anderem Kinder der Grundschule an der Haake und der Grundschule Neugraben, die zu den lieben Grüßen und guten Wünschen noch Bastelarbeiten und fröhliche Zeichnungen hinzufügten.
„Wir bedanken uns bei allen, die teilgenommen haben. Jeder konnte sich dabei auf seine Art und Weise ausdrücken. Manche haben mutig über ihre eigene Verletzlichkeit und Ängste berichtet. Das bringt uns einander näher und zeigt uns, dass wir trotz aller Unterschiede vieles gemeinsam haben“, sagt Dr. Janine Maimanokos von Nachbarschaft Ahoi und Lokaler Vernetzungsstelle Gesundheitsförderung Neuwiedenthal. Beide Projekte sind im DRK-Stadtteiltreff in der Rehrstieg Galleria zu finden und werden vom Harburger Roten Kreuz getragen. An der Aktion beteiligt waren auch der Stadtteilverein sowie der Verein Neuwiedenthal aktiv.
Valeska Aksungar, Lehrerin an der Grundschule an der Haake, war von der Idee der Weihnachtspost sofort begeistert: „Ich finde es immer toll, anderen Menschen eine Freude zu machen. Besonders auch alten Menschen, denn sie dürfen nicht vergessen werden. Viele sind einsam und haben keine Kinder in der eigenen Familie. Da kann so eine liebe und ehrliche Post von einem Kind mit Sicherheit das ein oder andere Herz öffnen. Auch möchte ich den Kindern nahe bringen, dass es Menschen gibt, denen es momentan nicht so gut geht und das man mit wenig Aufwand große Freude bereiten kann.“

Zurück

Navigation überspringen