Meldungen Details

„Geradlinig, herzlich und niemals angepasst“

Team verabschiedet Geschäftsführer der DRK-Sozialstation – Harald Halpick übernimmt

Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Weggefährten aus drei Jahrzehnten sorgten in der Rote-Kreuz-Straße für eine stilvolle Feier und bedankten sich bei dem langjährigen Geschäftsführer.
DRK-Vorstand Harald Krüger würdigte den Einsatz des gebürtigen Niederländers: „Aart Paasman ist geradlinig, herzlich und niemals angepasst. Für seine direkte Art wird er von dem Team wie auch von externen Ansprechpartnern sehr geschätzt. Er hat hier einen supertollen Job gemacht.“ Krüger beschrieb, wie Paasman den Bereich ausgebaut hatte und betonte: „Das ist sein Verdienst.“
Im Juli 1986 hatte Paasman die Sozialstation für ambulante und teilstationäre Pflege in Eißendorf übernommen. Damals zählten 50 Krankenschwestern und Altenpfleger zu seinem Team. Heute sind in dem Tochterunternehmen des Harburger Roten Kreuzes 170 Kolleginnen und Kollegen beschäftigt, die im Jahr 2018 insgesamt 785 Kunden betreuten.
Für diese ist nun Harald Halpick zuständig, der am 1. Oktober die Geschäftsführung übernahm. Der 51-Jährige kommt aus Reutlingen und war zuvor bei einer Hilfsorganisation in verschiedenen Leitungspositionen tätig. Seit 2018 gehört er zum Kreisverband. In den vergangenen Monaten hat er die Arbeitsbereiche der Sozialstation, die in 15 Stadtteilen aktiv ist, kennengelernt sowie viele DRK-Einrichtungen in der Region besucht.
Den Alltag eines Pensionärs wird sein Vorgänger jedoch noch nicht antreten. Zum 1.10. übernahm Paasman die Geschäftsführung der DRK gemeinnützige Gesellschaft für Pädagogik Hamburg-Harburg mbH, einem neu gegründeten Tochterunternehmen im Bereich Kinder und Jugend.

Bildunterschrift: Mit dem DRK-Bulli zur Verabschiedung: DRK-Vorstand Harald Krüger (v. l.) und Harald Halpick (r.), seit Oktober DRK-Geschäftsführer Sozialstation, nahmen Aart Paasman in ihre Mitte

Zurück

Navigation überspringen